4 - Hochwasserdamm

Sie haben das Natur- und Landschaftsschutzgebiet Burgau erreicht, das gleichzeitig auch europäisches Schutzgebiet ist und sich vom Rhein landeinwärts erstreckt. Der Weg führt entlang des Rheindammes, der direkt am Fluss liegt. Im Grunde genommen ist er ein eintöniges technisches Bauwerk. Aber im Frühjahr und Frühsommer ist er zeitweise übersät mit blühenden Pflanzen und bietet einen prachtvollen Anblick.

Sie erreichen eine Aussichtstelle mit Blick auf den Rhein. Auf der anderen Wegseite liegt das Hofgut Maxau. Vor der Rheinbegradigung verlief der Fluss in großem Bogen im Osten. Das hiesige Gelände lag also linksrheinisch in der Pfalz, die damals zu Bayern gehörte. Nach der Korrektion wurde es Baden zugeschlagen und 1835 vom Markgraf Maximillian von Baden erworben. Er ließ 1840 das Hofgut Maximilliansau, später Maxau, errichten. Es hat bis heute seine damalige Hufeisenform behalten. Das Herrenhaus stammt noch aus der Gründungszeit, die anderen Gebäude wurden nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg errichtet. Im Hofgut ist auch das Knielinger Museum untergebracht, das unter anderem eine Ausstellung zur Entwicklung der Rheinschifffahrt von den Anfängen bis heute beherbergt. Es ist nur vom 10.05. bis Ende September sonntags von 14.00 bis 17.0 Uhr geöffnet und anlässlich des Museumsfestes am 1. Septemberwochenende.   Mehr

Hofgut Maxau